Wellnova - Fachschulungen

 Somatisches Grundlagenwissen -

Berührung, Nervensystem und soziales Miteinander

 

 

Worum geht es in diesem Ein-Tages-Kurs:

Für Menschen, die mit Menschen „arbeiten“ ist es meines Erachtens sehr wichtig, Körperhaltungen, Stimmnuancen und/oder Gesichtsmimik richtig zu deuten, so wie die Zusammenhänge von Körperwahrnehmung und Neuro-physiologischen System zu verstehen. Auch bei mir selbst!

Das Verständnis, was bei einer Berührung im Körper und gleichzeitig im Nervensystem passiert, ist für viele Situationen, nicht nur im (Therapeuten)Alltag wichtig.

Chronische Schulter-Nacken Probleme treten z.B. sehr oft bei nicht geklärten „Über-Ladungen“ im autonomen Nervensystem auf und führen zu verschiedensten Symptomen, bis hin zu Zahnproblemen.

Nicht nur bei Massagen können unangenehme Emotionen und andere verborgene, blockierte Nervenladungen getriggert, bzw. in das Bewusstsein gerückt werden. Auch Körperhaltungen oder das Missachten bestimmter Grenzen wirken auslösend. Meistens werden diese Reaktionen nicht wahrgenommen oder fehlinterpretiert.

Psychologische Vorgänge, wie z.B. Angst oder Unsicherheit, sind eng mit diffusen Körperwahrnehmungen verbunden. Durch Benennung und Aufschlüsselung dieser Diffusität ist es möglich zu einer ungeahnten Klarheit zu kommen und die Reorganisation des psychologischen (Körper)Systems zu fördern.

Als Mensch, der mit Menschen arbeitet, sehe und spüre ich sofort, wo der Schuh drückt. Ich weiß, was zu tun ist, um den richtigen sozialen Kontakt her zustellen, zu halten und zu fördern.

Eine emotional starke negative Reaktion, meiner Kunden und Mitmenschen bringt mich nicht sofort aus dem inneren Gleichgewicht, da ich auch auf körperliche Ebene verstehe, was gerade vor sich geht. Ich kann agieren, statt nur zu reagieren.

Ziel ist es, den Körper wieder mit Leben zu füllen, Ängste abzubauen und soziales Miteinander zu fördern.

Kurszeit: von 10.00 Uhr - 16.00 Uhr

 

Termine:

auf Anfrage

 

Gast-Dozent: Stefan Raeker - Physiotherapeut

 

Anmeldungsbogen
Download

 

 

fbq('track', 'Search');